Juni 2020

Training trotz Corona

Mit diesem Artikel möchten wir uns nach langer Zwangspause zurück melden. Wie alle anderen Sportarten mussten auch wir unseren Schießstandbetrieb einstellen. Noch vor Schließung aller Sportstätten wurden im März bereits alle nationalen Wettkämpfe wie die Deutsche Meisterschaft abgesagt. Mit der Entlastung der Landesverbände folgte auch schnell die Absage aller Landesmeisterschaften und der restlichen Wettkämpfe, was unsere kaum gestartete Saison je beendete.

Jedoch bedeute das nicht, zum Nichtstun verdammt zu sein. Thomas Bienengräber (Foto) zeigt wie er trotz aller Umstände das sichere Treffen nicht verlernt hat. Eine voraussichtlich doch stattfindende Aufstiegsrunde der 2. Bundesliga und die kürzlich wiederbelebte Landesmeisterschaft Ende August motivieren ihn von Zuhause aus zu trainieren. Ein Schießstand ist dafür nicht nötig, denn unsere modernen Sportwaffen besitzen die Möglichkeit des „Trocken“-Schusses. Statt eines Diabolos aus dem Lauf gibt die Waffe lediglich ein Klickgeräusch bei Auslösung der Abzugsmechanik von sich. Die Umsetzung des Technik- und Krafttrainings kann ohne Unterschied umgesetzt werden. Es ist nur eine verkleinerte Zielscheibe an der Wand von nöten. Auch auf ein Ergebnis musste Thomas beim simulierten Schuss nicht verzichten. Er leihte sich die SCATT-Anlage des Vereins (vorn am Gewehr montiert), welche allein durch die Bewegung der Waffe den Zielweg und das hypothetische Ergebnis anzeigt. Was wie eine Notlösung aussieht ist dabei seit Jahren schon ein probates Trainingsprogramm für die Top-Sportschützen dieser Welt. Auch der deutsche Schützenbund motivierte seine Mitglieder über die sozialen Medien unter dem #trainathome. Hier zeigten Nationalkaderschützen verschiedenster Disziplinen regelmäßig ihren Trainingsalltag und regten zu neuen Ideen an, um nicht einzurosten.

Trotz aller Widrigkeiten sind wir froh langsam unseren Schießstandbetrieb wieder aufnehmen zu können. So haben sich die großen Vereine Sachsens die inoffizielle Ausrichtung der Landesmeisterschaften in den Klein- und Großkaliberdisziplinen zur Aufgabe gemacht. Unter dem Titel „Landesoffene Bestenermittlung“ starten wir Mitte Juni und Ende August wieder in den Wettkampfbetrieb – unter der Einhaltung der Schutzmaßnahmen versteht sich.


Thomas Bienengräber beim heimischen Trockentraining mit der SCATT Anlage und Zielanzeige auf dem Laptop. Foto: Thomas Bienengräber

Henry Hirte – Sportleiter

Beiträge
Besucher-Zähler

Besuche

Deine IP: 34.201.9.19

Login