November 2019

Meyton Herbstpokal

Zur Vorbereitung auf die anstehende Luftpistolensaison findet traditionell in Brandis der Meyton Herbstpokal statt. Dieser jährte sich zum 22. Mal und wird vom gleichnamigen Hersteller elektronischer Trefferanzeigen ausgerichtet, welcher auch zu diesem Wettkampf die Technik bereit stellt. Unser Verein war dabei wieder sehr gut vertreten. Allen voran siegte Anke Matthes in der Damenklasse III mit 356 Ringen. Ihre Konkurrentinnen vom Burgstädter SV folgten ihr dabei knapp mit 355 und 354 Ringen.

Auch unsere Auflageschützen kämpften hartnäckig. Was bei Roland Hillmann, Arend Riedel und Rainer Dräger trotz guter Ergebnisse nicht gegen die starke Konkurrenz reichte, konnten Klaus Zimpel und Dieter Jaekel ausgleichen indem sie je in ihren Altersklassen siegten. Die Mannschaft bestehend aus Zimpel, Jaekel und Dräger erreichte Platz 2.

Anke Matthes, Siegerin der Damen III, Foto: SV Burgstädt

Löbauer Oberbürgermeisterpokal

Der Pokal des Oberbürgermeisters der Stadt Löbau fand am 16.11. statt. Wir nahmen daran mit fünf Schützen teil, welche in ihren Altersklassen sehr gut abschneiden konnten. Anke Matthes siegte mit 357 Ringen bei den Damen III. Roland Hillmann schoss aufgelegt 294,1 Ringe und siegte damit knapp vor Arend Riedel mit 290,6 Ringen. Thomas Bienengräber blieb mit dem Luftgewehr bei 378 Ringen ungeschlagen und auch Henry Hirte siegte mit 371 Ringen.

Henry Hirte beim OB Pokal in Löbau, Foto: Lucas Richter

Henry Hirte

Sportleiter

Oktober 2019

Training mit High-Tech

Damit unsere Schützen den hohen Anforderungen im Wettkampf, beispielsweise bei der Deutschen Meisterschaft, gewachsen sind, sind die entsprechenden Trainingsmittel unabdingbar. Daher rüsteten wir auf indem wir eine sogenannte SCATT Anlage anschafften. Dies ist ein modernes Zielanalysesystem und basiert auf einer High-Speed Kamera, welche an der Waffe montiert wird. Mittels Computertechnik kann neben der Erkennung des Treffers auf der Scheibe auch der gesamte Zielweg des Schützen aufgezeichnet werden. Der Nutzen dieser Informationen ist überragend. Was vorher für den Trainer durch die bloße Beobachtung des Schützen verborgen blieb ist nun in Diagrammen und Linien auf dem Display erfasst. Also können Zielfehler und Unsauberkeiten im Abdrücken des Schusses leicht erkannt und vom Schützen verbessert werden. Roland Hillmann demonstriert auf dem Bild das Schießen mit der SCATT Anlage. Sein Zielvorgang ist für den Trainer dabei live verfolgbar. Besonders beim aufgelegten Schießen der Senioren, wo es häufig nur um wenige Ringe geht, stellt diese hochpräzise Zielanalyse den entscheidenden Unterschied im Training dar. Wir hoffen darauf, dass die Leistungen unserer Schützen damit zukünftig weiter verbessert werden können.

Henry Hirte

Sportleiter

 



August 2019



Deutsche Meisterschaft München

Die Deutsche Meisterschaft, die vom 23.08. – 02.09. in München stattfand stellte für uns den Höhepunkt des Jahres dar und beendete gleichzeitig die laufende Saison. Starten konnten nur die, die bei den Landesmeisterschaften die teilweise hohen Limits erfüllten. So schafften es in diesem Jahr Florian Heinrich und Anke Matthes sich zu qualifizieren.

Florian belegte mit der Freien Pistole den 13. Platz mit 440 Ringen. Bei der Sportpistole holte er Platz 27, womit er selbst äußerst unzufrieden ist.

Auch für Anke lief es mit der Luftpistole nicht ideal. So konnte sie mit 347 Ringen leider nicht an ihre bisherigen Leistungen anknüpfen. Ihre Mannschaft verpasste somit den 3. Platz knapp um nur einen Ring.

Dafür erreichte Anke mit der Sportpistole und 553 Ringen einen sehr guten 5. Platz, nachdem sie im ersten Durchgang noch Platz 1 inne hatte. Ein Leistungsabzeichen konnte sie dennoch gewinnen.

Trotz knapper Enttäuschungen sind wir als Verein stolz, dass wir wieder einmal zwei unserer Schützen zur Deutschen Meisterschaft schicken konnten. Selbst die Teilnahme ist eine ehrbare Leistung, die nicht jedem gegönnt ist. Lange Vorbereitung und Zielstrebigkeit gehören dazu. So wünschen wir uns auch für nächstes Jahr die Qualifikation unserer Mitglieder

Henry Hirte

Sportleiter

Anke Matthes belegte den 5. Platz mit der Sportpistole



Juli 2019

Landesmeisterschaften Druckluftwaffen

Der jährliche Höhepunkt der Luftpistolensaison fand dieses Jahr erstmalig in Brandis statt. Das Erste Mal unter neuen Bedingungen konnten nicht alle Schützen mit guten Leistungen glänzen. So viel der Medaillenspiegel nicht ganz so gut aus wie letztes Jahr. Nichts desto trotz gab es Erfolge zu melden. So zeigten Florian Baumgart und Madlen Schäfer starke Nerven im jeweiligen Finalschießen bei den Herren I und Damen I. So wurde Florian nach einem engen Kopf-an-Kopf-Duell noch Fünfter und Madlen konnte ebenfalls den fünften Platz für sich verbuchen. Bei Madlen ist besonders die große Willensstärke zu bewundern, wonach sie Ring für Ring kämpfte um ihr selbst gestecktes Ergebnis zu erreichen. Desweiteren gewann Manfred Simon in der Auflage bei den Senioren II und Dieter Jaeckel wurde Dritter bei den Senioren V. Neben der neuen Örtlichkeit gab es dieses Jahr auch eine neu Disziplin: Mixed-Team. Hierbei schossen Anke Matthes und Henry Hirte als ein Team und qualifizierten sich fürs Finale bei dem sie den dritten Platz errangen. Madlen Schäfer schoss gemeinsam mit ihrem Bruder Matthias Putzmann und stellte mit ihm den ersten Landesrekord auf.

Besonders zu erwähnen ist Anke Matthes, die nicht nur diesen dritten Platz gewann sondern auch noch im Einzel bei den Damen III Landesmeisterin wurde und außerdem mit der Damen-Mannschaft gewann. Als nächsten wurde sie mit einer perfekten 10,9 Landesschützenkönigin und lies damit auch die Männer hinter sich. Mit ihrem Teiler von 17,3 (0,017 mm vom perfekten Zentrum entfernt) qualifizierte sie sich, das Land Sachsen beim Bundeskönigsschießen in Wernigerode zu vertreten. Wir wünschen dabei besten Erfolge.

Henry Hirte

Sportleiter

März 2019

P

Landesmeisterschaften Druckluftwaffen

Der jährliche Höhepunkt der Luftpistolensaison fand dieses Jahr erstmalig in Brandis statt. Das Erste Mal unter neuen Bedingungen konnten nicht alle Schützen mit guten Leistungen glänzen. So viel der Medaillenspiegel nicht ganz so gut aus wie letztes Jahr. Nichts desto trotz gab es Erfolge zu melden. So zeigten Florian Baumgart und Madlen Schäfer starke Nerven im jeweiligen Finalschießen bei den Herren I und Damen I. So wurde Florian nach einem engen Kopf-an-Kopf-Duell noch Fünfter und Madlen konnte ebenfalls den fünften Platz für sich verbuchen. Bei Madlen ist besonders die große Willensstärke zu bewundern, wonach sie Ring für Ring kämpfte um ihr selbst gestecktes Ergebnis zu erreichen. Desweiteren gewann Manfred Simon in der Auflage bei den Senioren II und Dieter Jaeckel wurde Dritter bei den Senioren V. Neben der neuen Örtlichkeit gab es dieses Jahr auch eine neu Disziplin: Mixed-Team. Hierbei schossen Anke Matthes und Henry Hirte als ein Team und qualifizierten sich fürs Finale bei dem sie den dritten Platz errangen. Madlen Schäfer schoss gemeinsam mit ihrem Bruder Matthias Putzmann und stellte mit ihm den ersten Landesrekord auf.

Besonders zu erwähnen ist Anke Matthes, die nicht nur diesen dritten Platz gewann sondern auch noch im Einzel bei den Damen III Landesmeisterin wurde und außerdem mit der Damen-Mannschaft gewann. Als nächsten wurde sie mit einer perfekten 10,9 Landesschützenkönigin und lies damit auch die Männer hinter sich. Mit ihrem Teiler von 17,3 (0,017 mm vom perfekten Zentrum entfernt) qualifizierte sie sich, das Land Sachsen beim Bundeskönigsschießen in Wernigerode zu vertreten. Wir wünschen dabei besten Erfolge.

Henry Hirte

Sportleiter

Bezirksmeisterschaft Druckluftwaffen in Dresden

Vom 1.-3. März fanden in Dresden die Bezirksmeisterschaften Druckluftwaffen statt. Wir starteten mit 12 Schützen und konnten wieder einige Erfolge für uns verbuchen. Bei den Herren I belegte Henry Hirte den zweiten Platz mit 374 Ringen und Florian Baumgart mit 360 Ringen den vierten. Madlen Schäfer wurde Bezirksmeisterin bei den Damen I und Anke Matthes siegte bei den Damen III mit 363 Ringen. Bei den Herren III konnte Micha Prochaska mit 339 Ringen einen zweiten Platz erreichen. Unsere Junioren Florian Heinrich und Joan Stangen errangen Platz 4 und 3. Wenn es bei den Senioren auch im freihändigen Schießen nicht sehr gut lief, so sind ihre Leistungen im Auflage-Schießen umso mehr hervorzuheben. So teilten sich Manfred Simon und Roland Hillmann das Treppchen mit 307,3 und 291,4 Ringen bei den Senioren B. Eine Altersklasse darüber, bei den Senioren C, wurde Arend Riedel mit 288,2 Ringen Zweiter. Bei der Zehntel-Ring Wertung wären insgesamt 327 Ringe möglich. Bei den Senioren V (76 Jahre und älter) wurde Dieter Jaeckel Sieger mit 294,5 Ringen. Alle unserer drei Mannschaften siegten in ihren jeweiligen Altersklassen.

Unser nächster Termin ist die Landesmeisterschaft am 23.April in Brandis.

Henry Hirte

Sportleiter

Florian Baumgart und Henry Hirte beim Wettkampf (v.l.n.r.)

Sportlerumfrage 2019


Wie jedes Jahr ruft der Kreissportbund zur Wahl des Sportlers des vergangenen Jahres auf.

Neben anderen Sportlern und Sportlerinnen aus den verschiedensten Sportarten hat es Anke Matthes wieder geschafft nominiert zu werden. Dank Ihrer herausragenden sportlichen Leistungen im Sportjahr 2018 darf sie nun um die begehrten Stimmen kämpfen.

Sie ist zum wiederholten Male dabei und konnte danke Ihrer Unterstützung im letzten Jahr einen 6. Platz erringen. Für unseren kleinen neustädter Schützenverein ist das eine große Leistung.

Damit Anke auch dieses Jahr eine möglichst gute Platzierung erhält, bitten wir um Ihre Stimmen!

Setzen Sie Ihr Kreuz für Anke Matthes als Sportlerin des Jahres bei der folgenden Abstimmung online: www.kreissportbund.net/sportlerumfrage

Oder stimmen Sie auf den Tippscheinen der SZ ab, die regelmäßig abgedruckt werden!

Die Umfrage läuft noch bis 26. März. Am 06. April findet dann die Sportgala in der Saubachtalhalle in Wilsdruff statt, wo die Ergebnisse bekannt gegeben werden.

Vielen Dank für jede Stimme.

Pistolenschützenverein Neustadt in Sachsen e. V.

Landesmeisterschaften Druckluftwaffen

Der jährliche Höhepunkt der Luftpistolensaison fand dieses Jahr erstmalig in Brandis statt. Das Erste Mal unter neuen Bedingungen konnten nicht alle Schützen mit guten Leistungen glänzen. So viel der Medaillenspiegel nicht ganz so gut aus wie letztes Jahr. Nichts desto trotz gab es Erfolge zu melden. So zeigten Florian Baumgart und Madlen Schäfer starke Nerven im jeweiligen Finalschießen bei den Herren I und Damen I. So wurde Florian nach einem engen Kopf-an-Kopf-Duell noch Fünfter und Madlen konnte ebenfalls den fünften Platz für sich verbuchen. Bei Madlen ist besonders die große Willensstärke zu bewundern, wonach sie Ring für Ring kämpfte um ihr selbst gestecktes Ergebnis zu erreichen. Desweiteren gewann Manfred Simon in der Auflage bei den Senioren II und Dieter Jaeckel wurde Dritter bei den Senioren V. Neben der neuen Örtlichkeit gab es dieses Jahr auch eine neu Disziplin: Mixed-Team. Hierbei schossen Anke Matthes und Henry Hirte als ein Team und qualifizierten sich fürs Finale bei dem sie den dritten Platz errangen. Madlen Schäfer schoss gemeinsam mit ihrem Bruder Matthias Putzmann und stellte mit ihm den ersten Landesrekord auf.

Besonders zu erwähnen ist Anke Matthes, die nicht nur diesen dritten Platz gewann sondern auch noch im Einzel bei den Damen III Landesmeisterin wurde und außerdem mit der Damen-Mannschaft gewann. Als nächsten wurde sie mit einer perfekten 10,9 Landesschützenkönigin und lies damit auch die Männer hinter sich. Mit ihrem Teiler von 17,3 (0,017 mm vom perfekten Zentrum entfernt) qualifizierte sie sich, das Land Sachsen beim Bundeskönigsschießen in Wernigerode zu vertreten. Wir wünschen dabei besten Erfolge.

Henry Hirte

Sportleiter

Februar 2019

Kreismeisterschaft Druckluftwaffen in Löbau & Auflageschießen in Görlitz

Bei den Kreismeisterschaften des Sportschützenkreises 7 starteten wir in Löbau als einer von 7 Schützenvereinen.  Dabei können wir stolz sein mit unseren 14 Startern 11 von 28 Medaillenplätzen in den unterschiedlichen Altersklassen errungen zu haben. Unsere Seniorenmannschaft siegte mit 998 Ringen. Der nächste Termin ist der 02. März mit der Bezirksmeisterschaft in Dresden.

Sichtlich schwerer hatten es die Senioren bei der Kreismeisterschaft Auflage in Görlitz. Da hier besondere Präzision erforderlich ist, gehen die Zehntel-Ringe mit die Gesamtwertung der 30 Schuss ein. Von unseren 7 Startern errangen 3 davon Medaillenplätze. Jedoch standen beide Mannschaften auf dem Treppchen. Besonders hervorzuheben sind Manfred Simon, der 302,4 Ringe schoss und Roland Hillmann, der darauf folgend den zweiten Platz mit 296,3 Ringen belegte.

Kreiskönigsschießen in Niesky

Unsere Vereinskönige Jörg Wehner, Anke Matthes und Florian Heinrich traten in Niesky gegen die Könige der anderen Vereine an. Hierbei werden zehn Schuss ohne Probe geschossen und der beste Schuss gewertet. Anke Matthes wurde wiederholt Kreisdamenkönigin und ebenso Kreisschützenkönigin (Gesamtsiegerin). Sie landete mit einem Teiler von 21,8 eine nahezu perfekte Zehn. Dieser Teiler bedeutet, dass sie mit ihrem besten Schuss nur 0,2 mm vom absoluten Zentrum der Scheibe entfernt war. Jörg Wehner konnte mit knappem Vorsprung den zweiten Platz erzielen. Er siegte dafür mit einem Teiler von 34,2 bei den Herren. Florian Heinrich wurde Zweiter bei der Jugend siebter in der Gesamtwertung. Diese geringen Millimeterangaben auf eine Distanz von 10m zeigen das Können was diese Schützen an den Tag legen. Anke Matthes wird nach ihrem Sieg nun den Schützenkreis Oberlausitz und unserer Verein bei dem kommenden Landeskönigsschießen vertreten.

Henry Hirte

Sportleiter

Sieger des Kreiskönigsschießen: 1.Platz: Anke Matthes (Mitte); 2.Platz: Jörg Wehner (2.v.l.); 3.Platz: Jochen Speier (2.v.r.); Foto: Florian Heinrich